Meine liebsten Onlinestores

Also, ich weiss ja nicht, wie es euch geht, aber mein Postbote hat mich mittlerweile schon in den unmöglichsten Verfassungen gesehen und mittlerweile sind wir auch schon beim Du 😀 Ich kann es einfach nicht lassen, online zu bestellen, sei es Bücher oder Klamotten. Dementsprechend kommen auch Massen an Paketen bei mir an (Meint zumindest Herbert, er macht seinen Job schon seit zwanzig Jahren;D ).

Da es heutzutage so unglaublich viele Onlineshops gibt und jeder, der ein bisschen kreativ ist, seinen eigenen eröffnen kann, habe ich hier mal meine liebsten Shops aufgelistet, die regelmässig mein Konto leer räumen dürfen 😉 Ein paar kennt ihr ja vielleicht schon, aber ein paar habe ich auch selbst erst durch Zufall entdeckt und finde, dass sie sehr viel mehr Aufmerksamkeit verdienen, als sie bis jetzt bekommen. Also, viel Spass!


asos-logo-transparent

Dieser Onlineshop ist vielen bestimmt bekannt, aber ich muss gestehen, dass ich erst vor circa einem Jahr auf ihn gestossen bin:D Aber seitdem umfasst meine Merkliste mehr als 1000 Artikel, sein es Klamotten, Schuhe oder tolle Accessoires.

  • Damen, Herren
  • Bekleidung, Schuhe, Accessoires, Geschenke
  • Grösse 30- 58, Schuhgrösse 35- 46
  • Mittel: €-€€€
  • Paypal, Klarna, Visa, Mastercard, Sofortüberweisung
  • Versandkosten 3€-10€
  • Rückgabe kostenlos

 

HappySize_Logo_pos_lang_neu

Dieser Onlineshop ist eher für kurvige Frauen und Männer gemacht, denn hier gibt es moderne und hochwertige Kleidung in grossen Grössen. Besonders empfehlen kann ich hier die Hosen, ich trage fast nur Jeans, die ich dort bestellt habe:) Zurückschicken musste ich hier auch noch nichts, kein Artikel fällt zu gross oder zu klein aus, aus welchem Grund die 14-tägige Rückgabefrist völlig ausreichend ist.

  • Damen, Herren
  • Bekleidung, Schuhe, Accessoires
  • Grösse 40-66, Schuhgrösse 35-50
  • Hoch: €€-€€€
  • Rechnung, Kreditkarte, Paypal, Nachnahme, Vorkasse, Lastschrift, Ratenzahlung
  • Versandkosten 5,95€
  • Rückgabe kostenlos

 

Logoshop_tra_5af5b17a-35ff-420a-a386-7b74405dd73a_x100.png

Wenn ihr wunderschöne Ketten sucht, dann seit ihr hier an der richtigen Adresse – denn dieser kleine Shop stellt minimalistische Ketten in wunderschönen Motiven her! Sie werden in einem kleinen schwarzen Umschlag geliefert, eignen sich also super zum verschenken. Und an jeder Kette befindet sich ein wunderschöner Spruch – passend zum Motiv!

  • Damen
  • Accessoires
  • 40-45 cm
  • Mittel: €€
  • Paypal, Visa, Mastercard, applepay, Americanexpress, Sofortüberweisung
  • Versandkosten unbekannt
  • Rückgabe mit Selbstfinanzierung der Versandkosten

 

logo-main-accessorize

Ich finde, dieser Schmuckstore ist neben Bijou Brigitte einer der besten Schmuckverkäufer, die es gibt. Hier bekommt man eleganten, minimaoistischen oder verspielten Schmuck zu guten Preisen, der immer ein Hingucker ist. In meiner Stadt gibt es leider keinen Shop, aus welchem Grund ich immer online bestelle, aber ich denke mal in grösseren Städten wird es bestimmt auch eine Filiale geben:)

  • Damen, Kinder
  • Schuhe, Bekleidung, Accessoires, Geschenke
  • Grösse 34-44, Schuhgrösse 36-42
  • Niedrig: €-€€
  • Visa, Paypal, Klarna, SofortBanking, GiroPay
  • Versandkosten 6,50€
  • 30 Tage Rückgaberecht

Pin It

instagramfollowers.png

Percy Jackson VS Göttlich

Griechische Götter und Sagen – ein Thema das mich schon als kleines Kind sehr fasziniert  hat 😀 Aufmerksam bin ich auf sie durch den Disneyfilm „Herkules“ geworden ( Wer ihn nicht kennt, hat echt etwas verpasst!) und seitdem faszinieren mich diese Mythen sehr, obwohl mein Gehirn sich strickt weigert, Latein zu lernen 😀

Bestimmt habt ihr alle schon die Percy Jackson- Reihe und die Göttlich- Trilogie gelesen, oder? Wenn nicht, keine Sorge, ich werde hier niemanden spoilern, sondern nur auf die Charaktere der Götter eingehen und diese vergleichen!

Und ja, ich weiss, vom Genre unterscheiden sich die beiden Bücher schon etwas: Bei Percy Jackson geht es eher um Abenteuer, wobei Göttlich sich mehr mit Lovestory beschäftigt. Aber ich möchte ja nur die Darstellung der Götter vergleichen, nicht die Bücher an sich 😉


1516464466995.JPEG

Percy Jackson by Rick Riordan

Wenn ihr mich fragt, dann ist diese Reihe neben Harry Potter eine der besten Reihen überhaupt! Percy ist mir super sympathisch und bringt mich mit seinem Humor immer wieder zum Lachen, egal, wie oft ich diese Bücher lese 🙂 (Aber ganz ehrlich, die Filme sind eine Katastrophe! Der erste Teil ist ja gerade noch akzeptabel, aber im zweiten Teil wurden einfach vier Bücher zusammengefasst!)

Die griechischen Götter sind hier sehr real und fechten immer noch ihre Kriege und Feden aus. Durch einen magischen Nebel bekommen normale Menschen aber nichts von den übernatürlichen Wesen mit, sodass nur sogenannte Halbblüter die wahre Realität sehen können. Der Olymp spielt auch eine grosse Rolle, er ist nämlich der Hauptsitz der Götter und wurde von Griechenland nach New York verlegt, sodass auch die Unterwelt neue Eingänge an den verschiedensten Orten der USA hat.

Zu den grossen Drei zählen weiterhin Zeus, Poseidon und Hades, wobei Hades in die Unterwelt verdammt wurde und Poseidon sich öfter um seine Meere kümmert, als auf dem Olymp zu sein. Alle weiteren Götter sind ebenfalls vorhanden und wohnen entweder auf dem Olymp, oder wie manche Nebengötter auch in der Unterwelt oder irgendwo zwischen den Menschen.

Die Götter haben immer noch die Eigenschaften, die sie auch im alten Griechenland besassen, aber Riordan ihr aussehen teilweise modernisiert, sodass sie auch als normale (wenn vielleicht auch etwas schräge) Menschen durchgehen könnten. Ares (Der Gott des Krieges)  wurde zum Beispiel als Hardcore Biker dargestellt, was ich persönlich auch sehr passend fand 😀 Insgesamt haben alle Götter eine menschliche Seite, mit der sie durch die Welt gehen können und so auch Kontakt zu echten Menschen aufbauen können. So entstehen dann auch Halbblüter, also halb Mensch und halb Gott, die in speziellen Camps ausgebildet werden, aber dazu mehr im Buch 😉

Mir hat die Darstellung der Götter hier sehr gefallen, die alten Charaktereigenschaften wurden modernisiert, aber blieben trotzdem erhalten, sodass die Götter immer sehr ausgefallen und schräg waren. Und Leute, dieses Buch ist so unglaublich lehrreich! Wenn ihr in Geschichte mit griechischen Göttern glänzen wollt, dann lest diese Reihe, danach seit ihr Experte in diesem Thema!


1516464497756.JPEG

Göttlich by Josephine Angelini

Die Göttlich-Trilogie wurde mir damals von meiner besten Freundin empfohlen, die hellauf begeistert von der Geschichte war. Also habe ich mir dann den ersten Band gekauft und war auch sehr angetan von der Geschichte, zwar nicht sosehr wie sie, aber die Bücher sind nicht schlecht:)

Hier steht mehr eine Liebesgeschichte im Vordergrund die mich immer etwas an Bella und Edward aus Twilight erinnert hat, aber es gibt halt keinen vampiristischen, sondern einen geschichtlichen Hintergrund.

Hier gibt es nur wenig Berührung mit den Götter und meist sind sie dann eher bedrohlich als freundlich, was zwar zur Geschichte passt, ich aber etwas schade finde.  Zwar wird alles sehr realistisch gehandhabt (soweit es halt bei einer Fantasy-Story möglich ist ), aber trotzdem hat mir die Wärme und der Humor der Götter wie bei Percy Jackson gefehlt.


Fazit

In beiden Büchern werden die Götter nach den Fakten genau beschrieben, allerdings sind sie bei Riordan deutlich lustiger und menschlicher als bei Angelini dargestellt. Mir persönlich gefällt also die Darstellung bei Percy Jackson besser, wie geht es euch denn damit? Schreibt es doch mal in die Kommentare!


Pin It

Percy Jackson

Meine Playlist für Januar

Wer kann in dieser kalten, tristen Jahreszeit auch nur Trost in Tee und Musik finden? Für diese Kandidaten unter euch gibt es hier meine Lieblingsplaylist für kalte Nachmittage auf der Couch:

black-and-white-music-headphones-life

  • The first snow in Year – Richard Walters
  • Every Night – Jon and Roy
  • Please keep loving me (Acoustic) – James TW
  • Who else could I be – Peter Bradley Adams
  • Come home safe – Trent Dabbs
  • If I wasn’t your daughter (Acoustic) – Lena
  • Carry you – Novo Amor
  • I’d do well (Acoustic) – Tim Hart
  • Need you now (Acoustic) – Dean Lewis
  • Bare (Acoustic) – WILDES
  • The Scientist – Corinne Bailey Rae
  • Someday – Rob Drabkin
  • Lost on you – Lewis Capaldi
  • Silver Bells – Hush Kids
  • Leave a light on (Acoustic) – Tom Walker
  • Water over Fire – Roo Panes
  • Overseas – Jon Middleton
  • Try to make a fire burn again – Dawn Landes
  • Dusk till dawn – Amanda Yang
  • Young blood (Acoustic) – Noah Kahan
  • Flash in the pan – Aliocha

 

Ich hoffe, euch gefällt meine Auswahl:) Wenn ihr selbst noch Songs kennt, die ihr an kalten Wintertagen gerne hört, dann schreibt sie doch in die Kommentare!


PIN It

Playlist